Anmelden
15.01.2017Junioren D

Meisterschaft

Junioren D – letztes Vorrundenspiel; ein Derby  

UHC Seedorf BE : Kappelen                      12:3 

Am heutigen Sonntag, 15. Januar 2017 stand für unsere D - Junioren das letzte Vorrundenspiel gegen Kappelen an. Zurzeit steht das Seedorfer Team auf dem 3. Zwischenrang  punktegleich mit dem 2. Platzierten aus Corcelles-Cormondrèche und dem 4. Platzierten aus Köniz. Da der Leader aus Port heute gegen Floorball ran durfte, war also rangmässig einiges möglich. 

Nun aber der Reihe nach: 

Um 12:40 startet das Spiel in der BBZ Halle in Biel.

Nach einige guten Angriffen wurde das Score bereits in der 3` eröffnet und in der 7` konnte bereits auf 2:0 erhöht werden. Den Gegner hatte unser Team ganz gut im Griff, konnte jedoch sehr gute, heraus gespielte Chancen nicht nutzen. In der 10` verlor man dann bei der Angriffsauslösung den Ball und so konnte der Gegner mit einem platzierten Schuss ins hohe Eck den Anschlusstreffer zum 1:2 markieren. Direkt nach Wiederanspiel schnappte sich unser Bullyspieler den Ball, zog vors Tor und schoss umgehend das 3:1; das war eine Antwort. Ein paar Zeigerumdrehungen später rannte einer unser Spieler links in die gegnerische  Ecke, legte auf den, vor dem Tor mitgelaufenen & postierten Spieler und schon stand es 4:1. In der dreizehnten Minute ein Vorstoss wieder auf der linken Seite, der Ball wurde zum Spieler ganz auf der rechten Seite geschoben, welcher aus spitzem Winkel zum 5:1 einnetzte. Weitere 2` später einmal über Rechts, den Pass via Bande hinter dem Tor durch und der Spieler auf der linken Seite konnte bereits den nächsten Treffer markieren. Kurz vor der Pause dann auch noch der erste Pfostenschuss. 

So, nun eine verdiente Pause für die Mädchen & Jungs.  

Gleich nach Wiederanpfiff versuchte Kappelen innerhalb kürzester Zeit einen weiteren Treffer zu machen. Dies wusste unser Torwart jedoch mit guten Paraden zu verhindern. In der 23` zog einer unserer „Läufer“ alleine auf das Tor von Kappelen, verzog den Schuss jedoch leicht daneben. Einige Sekunde später setzte sich derselbe Spieler erneut links durch, schob den Ball etwas leicht zurück zum Mitspieler, welcher den Direktschuss leider auch nicht im Tor unterbringen konnte. In den zwei folgenden Minuten konnten viele gute Chancen nicht genutzt werden. Wo war in dieser Zeit eigentlich Kappelen? Dann in der 26` erneut von links auf den, auf der rechten Seite freistehenden Mitspieler und das 7:1 konnte notiert werden. Nach einem Treffer durch Kappelen in der 28` wurde erneut postwendend reagiert. Ein Freistoss zentral in der Platzhälfte des Gegners und das 8:2 wurde geschossen. Zwei Minuten später tauchte, nach ein paar kleinen individuellen Fehler unserseits, der gegnerische Stürmer allein vor unserem Tor auf, welcher unbedrängt zum 3:8 einnetzen. Bevor in der 32` dann das 9:3 notiert wurde, gab es unserseits zwei weitere Pfostenschüsse in der gleichen Minute. Ein grosser Lauf über das ganze Feld, noch hinter dem gegnerischen Tor durch auf die andere Seite, den Pass zurück auf den freien Mann an der Mittellinie, welcher direkt schoss - das 10. Tor war Tatsache. Drei Minuten vor Schluss nochmals ein Freistoss des Gegners vor unserem Tor. Der Seedorfer Stürmer fängt den Querpass ab, läuft alleine auf den Torwart von Kappelen und markiert das 11. Tor. In der letzten Minute des Spiels durfte dann das Seedorfer Team einen weiteren Treffer und somit das 12:3 Schlussergebnis feiern. 

Gratulation! 

Fazit:

Das Zusammenspiel, die uneigennützige Spielweise, die verschiedenen Torschützen, das gemeinsame Verteidigen & der gute Rückhalt im Tor sind am heutigen Tag sicherlich positiv zu erwähnen. Es hat Spass gemacht, diesem Team zuzuschauen.

In den folgenden Spielen sollten die Chancen noch etwas besser genutzt werden; dann sieht es auch gegen etwas stärkere Gegner sehr gut aus. Weiter so…! 

PS: Floorball verlor das Spitzenspiel knapp mit 5:6 und Corcelles-Cormondrèche gewann hoch mit 16:0. Seedorf hat den 3. Rang gefestigt und liegt weiterhin, zusammen mit Corcelles-Cormondrèche, zwei Punkte hinter dem Tabellenführer. 

Nun wird die gesamte 10er Gruppe in zwei Stärkehälften geteilt und es werden nochmals je zwei Spiele (Vor- & Rückrunde) gegen die vier Gegner aus der oberen Hälfte gespielt.  

#77 Terrier