Anmelden
06.12.2016Junioren D

Meisterschaft

UHC Seedorf BE : Unihockey Fribourg I             9:1

 Am vergangenen Samstag, 03. Dezember 2016 fand in Gurmels die 3. Meisterschaftsrunde der D - Junioren statt. Gleich um 09:00 durfte unser grosses Kader praktisch komplett gegen die Junioren/-innen von Unihockey Fribourg I antreten.

In den ersten paar Minuten suchten, mit gegenseitiges Abtasten, beide Mannschaften den Rhythmus. Doch schon bald ging unser Team mit 2:0 in Führung. Ein nicht ganz unhaltbares, auch ein wenig unglückliches Tor in der nahen Torwartecke, brachte dem Gegner den doch bis dahin verdienten Anschlusstreffer. Dies brachte unsere Jungs & Mädchen jedoch nicht aus der Ruhe. Nach dem ersten Pfostenschuss an diesem Tag wurde kurze Zeit später und noch vor der Mitte der ersten Halbzeit in der gegnerischen rechten Ecke der Ball erkämpft, mittels backhand- Schuss vors Tor geschoben und sicher im Tor versenkt. Fünf Minuten später schossen die Seedorfer /-innen dann noch das 4:1. Vor der Pause erhöht der Gegner mit viel Kampf den Druck auf unser Tor. Mit einigen guten Paraden, auch ein 1:1 zwischen gegnerischen Stürmerin und unserem Torwart, entschärfte unser Goalie die Angriffe von Fribourg. Ein Schuss an die Torlatte musste unserseits noch beklagt werden; dann war Halbzeit.

 

Weiter ging’s

Nach einem Foul an der Bande in der oberen, gegnerischen Hälfte spitzelte unser Stürmer  den Ball im Fallen zu dem an der Mittellinie frei stehenden Mitspieler, welcher mit einem starken Direkt- & Weitschuss das 5:1 erzielte. In der 25` erkämpfte sich unsere Spielerin in der Ecke den Ball, zog direkt vors Tor und versenkte schliesslich mit ihrem ersten Saisontor den Ball zum 6:1. Der Jubel der Eltern war übrigens auch sehens- & nennenswert J.

Den Jubel beachten, das Klatschen und das Notizenschreiben benötigte „so viel Zeit“, dass das 7:1 praktisch unterging (Torschütze immerhin bekannt). Zu meiner Entschuldigung dauerte es zwischen den beiden Treffern nur ein paar wenige Sekunden; also ein Doppelschlag.

Eine grosse läuferische & stocktechnisch gute Darbietung aus der eigenen in die gegnerische Zone respektive zum Tor von Fribourg brachte das 8:1. Mittels Drehschuss, praktisch in der Mitte der zweiten Hälfte, fand der rote Ball (auf knallgelbem Hallenboden) nochmals den Weg ins Tor und es stand 9:1. Das 10. wollte, wie so meistens in unserem Club, dann nicht mehr fallen; jedoch hatten wir in der 35` auch nochmals ein Pfostenschuss zu notieren.

Kein Problem - auch so haben sich die Jungs & Mädchen mit grossem Einsatz, Kampf & Wille den vierten Sieg in der noch jungen Saison verdient.

======================================================================

 UHC Seedorf BE : Youngsharks Port                  4:6

 

Nach einer Zwei–Spiel–dauernden–Pause kam es dann kurz vor dem Mittag zum grossen Spiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Leader Youngsharks Port. So wollten die Seedorfer/-innen doch die Ersten sein, welche ihnen eine Niederlage zufügten und so wenn möglich auch noch gleich die Spitzenposition in der Gruppe drei übernehmen.

 

Bereits nach 28“ wollte der Ball bei den Youngsharks nicht rein; ihre Torumrandung hatte erneut etwas dagegen oder das Glück war wohl heute nicht unbedingt auf der Seedorfer Seite.

In der vierten Spielminute hatten wir dann trotzdem Mal „Glück“, als der Ball kurz vor der Linie in unserem Tor gemeinsam weggedrückt werden konnte. Viele gute Chancen auf beiden Seiten und sehr spannende Minuten verstrichen, als in der 12` erneut in der nahen Torwartecke das 0:1 hingenommen werden musste. Mit grossem Einsatz in der 16` Spielminute wurde der Ball erneut an der Bande erobert und das scharfe Zuspiel fand den Mitspieler vor dem Tor, welcher den verdienten Ausgleich erzielte. 40“ vor der Pause verloren wir für einmal das „Bandengehobel“, alle unsere Spieler schauten auf den Ball & das Geschehnis auf der rechten Seite und vergasen für einmal den Spieler links vor unserem Tor. Den zugespitzelte Ball konnte er dann mit einem Direktschuss ohne grosse Probleme zum 2:1 Führungstreffer für Port einschieben.

 Pause und durchschnaufen.

 In der 23` ein Doppelschlag innert 20“ gegen uns und schon stand es leider 1:4.

Weitere 50“ später bejubelt Seedorf den Treffer zum 2:4. Dieser Treffer gab wohl Kräfte frei und so kam es zu sehr vielen guten Möglichkeiten um wieder heranzukommen. Mit aber teils grossartigen Reflexen hat der kleine Torwart vis-a-vis unsere grossen Chancen zunichte gemacht. Etwas gegenüber dem Spielverlauf musste dann in der 30` ein weiterer Treffer zum 2:5 entgegen genommen werden. Jedoch gab unser Team immer noch nicht auf und konnten nach kurzer Zeit zum 3:5 einnetzen. Für einmal war der gegnerische Torwart nicht aufmerksam uns so fand der Weitschuss aus unserer Hälfte den Weg ins Tor.

Was war da noch möglich…?

Ein grosses Gewühl fünf Minuten vor Ende bei unserem Tor und irgendwie rollte der Ball, aus unserer Sicht unglücklich, zum 3:6 über die Linie.

Nun folgte jedoch noch der Schlussspurt von Seedorf. Eine Topchance zweieinhalb Minuten vor Schluss und mehreren grossartige Paraden von unserem Torwart reichte leider nicht mehr aus. Trotzdem konnte 20“ vor dem Pfiff noch der Treffer zum 4:6 Schlussresultat erzielt werden. 

Die etwas effizientere und kaltblütigere Mannschaft hat heute gewonnen. Es war jedoch sehr spannend zum Zuschauen und allen Jungs & Mädchen von Seedorf ein grosses Lob. Der Einsatz war top. Weiter so und es findet ja dann nochmals ein Spiel gegen Youngsharks statt…

  

#77 Terrier